Banja (Russische Sauna)

Banja (russische Sauna) ist die Bezeichnung für ein russisches Badehaus.

Traditionell wird die Banja mit einem Holzofen beheizt.

Sie ist weniger Heiß als die finnische Sauna. Dies wird jedoch durch eine höhere Luftfeuchtigkeit

ausgeglichen. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird erzielt,

indem Aufgüsse mit sehr viel Wasser auf die heißen Steine des Saunaofens gegeben werden.

Ebenso wie die Sauna ist auch die Banja aus Holz gebaut, jedoch manchmal mit einem "ersten Stock"

im Inneren ausgestattet. Ebenso wie in der finnischen Sauna ist es auch in der Banja üblich,

sich selbst oder gegenseitig mit Bündeln von eingeweichten Birkenzweigen den Körper abzuschlagen,

was angenehm erfrischt und die Blutzirkulation anregt ("Quästen").

Auf Russisch werden diese Birkenbündel Wenik genannt.

Beim Quästen entsteht außerdem ein guter Geruch nach Birke.

Das Wasser aus dem Kübel, in dem zuvor die Birkenzweige eingeweicht wurden,

ergibt gleichzeitig einen hervorragenden Birken-Aufguss ("Wenik-Aufguss").

Im Sommer nimmt man für die Weniks oft frische Zweige;

im Winter werden dagegen Birkenzweige verwendet,

die im Sommer getrocknet und vor dem Gebrauch wieder mit heißem Wasser eingeweicht wurden.

Es ist wichtig, dass die Blätter an den Zweigen dran sind,

da das Abschlagen ansonsten schmerzhaft wäre (wie bei einer Birkenrute).

In Russland werden manchmal auch alkoholische Getränke in das Aufgusswasser gegeben,

zum Beispiel Wodka oder Bier. Bier erzeugt beim Aufguss einen starken Duft, der an Brot erinnert.

BANJA-GEBOTE

Bitte keine Banja-Besuche mit leerem oder vollem Magen

Bitte kein Glas-Geschirr in die Umkleide, Dusche und Sauna mitbringen

Bitte duschen Sie sich vor dem ersten Saunagang. Der erste Gang dient der Durchwärmung.

Man sollte noch keine Weniks verwenden

Optimale Gänge-Menge: 3-mal je 10-15 Minuten. Maximale Aufenthaltsdauer in der Banja: 3 Stunden

Es ist besser in der Sauna zu liegen, als zu sitzen. Sauna ist ein Vergnügen! Zwingen Sie sich nicht!

Laute Gespräche sind unerwünscht

Sichere Gesundheitsförderung kommt mit der Regelmäßigkeit. Optimal ist ein Banja-Besuch pro Woche.

UNTERSCHIEDE SAUNA - BANJA

In der traditionellen finnischen Sauna ist der Dampf trocken (Feuchtigkeit 10-30%)

bei einer Temperatur zwischen 70 °C und 140 °C und ohne Weniks.

In der traditionellen Russischen Banja beträgt die Temperatur nicht mehr als 70 °C

bei einer Luftfeuchtigkeit bis 100 %. Hier sollten die Weniks aus Birken-, Eiche- oder Edeltannenzweigen,

welche die ätherischen Öle enthalten, verwendet werden.

Es ist eine Sache des Geschmacks und der Gewohnheit, welche Variante sie auswählen

RUSSISCHES WENIKSRITUAL

"Wer immer nur das tut, was er schon immer getan hat, bekommt auch nur das, was er schon immer bekommen hat.

" In Sibirien, wo die Natur und die Welt unendlich erscheinen, hat sich eine Schwitzkultur erhalten,

die eine dauerhafte Gesundung von Körper, Geist und Seele bewirkt. Die waschechte Tradition eines Weniksbades,

mit seinem natürlichen Birkenduft,

war schon für die russischen Zaren ein genussvolles Ritual der Reinigung und Verjüngung.

Das Weniks-Ritual findet in unserer original russischen Banja aus Sibirien statt.

Sie beginnen das Bad nach russischer Tradition mit einem Glas Nikolaschka (Wodka mit Zitrone).

Danach wird Ihnen ein Honig-Salzgemisch gereicht, womit Sie den ganzen Körper einreiben können. .

Das Salz verbessert die Entschlackung und hat fettreduzierende Eigenschaften.

Das Saunahoniggemisch bewirkt ein sanfter Peeling und macht Ihre Haut geschmeidig zart.

Bei Temperaturen zwischen 70-80 °C erfolgt der erste Aufguss mit Birkensud. Dieses Wasser

wird durch Einweichen so genannter "Weniks" in Wasser erzeugt.

Die Weniks bestehen aus 50-60 cm langen Birkenzweigen, die im Frühsommer,

wenn das Laub der Birken schön saftig ist, geschnitten und mit Hanf gebunden werden.

Sie sind das wichtigste Element eines russischen Saunabades. Durch Wedeln mit diesen Weniks wird die heiße,

angenehm nach Birke riechende Luft verteilt.

Nach einer kurzen Pause erfolgt der zweite Saunagang.

Zunächst wird Ihre Haut mit den Weniks abgefächelt und danach von Schulter bis Fuß abgeschlagen.

Durch das Schlagen öffnen sich die Poren,

der Schmutz wird heraus getrieben und die Durchblutung der Haut verbessert.

Beim Auftreffen des Weniks auf die Haut wird die schweißtreibende

Wirkung des russischen Saunabades sehr intensiviert.

Zwischendurch werden die Weniks immer wieder in das heiße Wasser getaucht

Birke wirkt entzündungshemmend, reinigend und bewirkt vor allem eine optimistische Stimmung.

Zwischen den Weniksbehandlungen haben Sie immer wieder die Möglichkeit,

an die Gästezimmer gehen und sich abzukühlen. Eingehüllt in ein Badetuch sitzen Sie im Banjavorraum,

schlürfen genüsslich heißen Tee, der nach russischer Art in einem Samowar gebrüht wird,

lauschen russischer Musik, gehen Ihren Gedanken.